Für Patienten 

Für Zahnärzte

Für Besucher der Familie 

EDV - 'Computerkram' 

Interessante Links

Zurück zur Hauptseite

Letzte Aktualisierung
04. April 2008

[english]


Zahnärztliche Fotografie

  1. Forderungen an die Aufnahmetechnik  
    Was soll fotografiert werden?

  2. Forderungen an ein klinisches Kamerasystem  
    Forderungen an ein Objektivsystem

  3. Brennweite  
    Schärfentiefe

  4. Beleuchtung  

  5. Hilfsmittel für Mundaufnahmen  

  6. Objekt-Fotografie  
    Reproduktions-Fotografie

  7. Porträt-Fotografie

  8. Farbfilm

  9. Dokumentation

Zurück

   

Hilfsmittel für Mundaufnahmen

Gewölbte Lippenhalter aus transparentem Plastik (z.B. UBECO / Japan) können dem Patienten selbst in die Hände gegeben (er kann sie meist selbst so halten, dass sie nicht drücken) und dann mit der nicht am Auslöser befindlichen Hand des Fotografen in die gewünschte Position gebracht werden, so dass sie möglichst wenig ins Bild geraten.

Okklusal- und Seiten-Spiegel ermöglichen einen rechtwinkligeren Aufnahmewinkel zum Abbildungsobjekt. Sie sind meist nicht notwendig. Spiegel bergen die Gefahr ungewollter Lichtreflexe, ihre Oberflächen können beschlagen, eine Assistenz zum Festhalten ist vonnöten und Spiegel provozieren unangenehme Sensationen im Mund. Abgewinkelte Griffe (z.B. bei ermöglichen ungehinderten Einfall des Blitzlichts.

 

     

 

 


| Patients | Dentists | Family | EDV | Links | Home | ..[up] [next]


Dr. Detlef Schmidt - Moltkestrasse 10 - 26122  Oldenburg
Fon 0441-776699 - Fax 0441-776609
URL: schmidtlef.de / E-Mail: schmidtlef@t-online.de  
© Detlef Schmidt 01.06.1997 - Letzte Aktualisierung: 04. April 2008

  

Navigation